Antwort auf: Motorradfahrer Wörterbuch ;)

Home Foren Aktuelles und Informationen Motorradfahrer Wörterbuch ;) Antwort auf: Motorradfahrer Wörterbuch ;)

#1095
Vladimir
Gast

A
* Abflug – Sturz.
* ablegen – stürzen, auch „geordnet ablegen“, wenn der Kampf um die Aufrechte verloren geht
* abspulen (Kilometer abspulen) – eine Strecke zurücklegen.
* absteigen – Sturz (Euphemismus) Wird verwendet, um zu demonstrieren, dass man selbst in kritischen Lagen alles unter Kontrolle hat und nicht von außen beeinflusst wird.
* abtanken – Toiletten aufsuchen zur Verrichtung einer Notdurft.
* abwürgen – (1) Einen Motor durch Überlastung zum Stillstand bringen.
* Achseltrockner – Chopper mit Ape Hanger
* Achtler – liebevoll für 125cm³-Maschine (ein Achtel Liter Hubraum)
* Affenschaukel – s. Ape Hanger
* Affentwin – Honda Africa Twin 650
* Alpenreiter – BMW-Fahrer
* Alpenschlegel – KTM-Einzylindermotorrad
* Alteisen (aus Milwaukee) – Harley-Davidson
* Altherrentour – Gruppenausfahrt erfahrener Biker mit flotterer Gangart (Gegenteil von Blümchenpflücker)
* am Kabel ziehen – Gas geben
* andrücken – motiviert Gas geben, um die Durchschnittsgeschwindigkeit zu steigern
* angasen – den Gasgriff als Heizgriff benutzen
* Angstkante – siehe Angstrand
* Angstnippel – an den Enden der Fahrerfußrasten angebrachte, zur Fahrbahn hin gerichtete Stifte, die bei zunehmender Schräglage deutlich vor dem kritischen Bereich (Schräglagenfreiheit, Haftgrenze) aufsetzen, um Fahrer oder Fahrerin durch Geräusch und Bewegung frühzeitig zu warnen. Können bedenkenlos oder gewissenlos abgeschraubt werden, je nach Weltanschauung. Der gefühlvolle Planschliff im Fahrtbetrieb ist für akribisch-geduldige Charaktere ebenfalls denkbar.
* Angstrand – (Angststreifen, Angstschwarte, Vernunftstreifen) Der am Motorradreifen sichtbare Beweis zauderhaften Fahrstil, ein mehr oder minder breiter Rand nicht angefahrenen Profils am Hinterreifen, auf dessen Feststellung gemeinhin mit einem gemurmelten „geringe Schräglagenfreiheit“ begegnet wird. Alternativ auch als Nebeneffekt lebensverlängernden Fahrstils propagiert (Schräglagenreserve), was im Extrem betrieben zum Bahnplatten führt.
* ankern, den Anker werfen – hart bremsen. „…da hat er noch in letzter Sekunde den Anker geworfen…“.
* ansniffen – Das Heranfahren an eine Reihe anderer Fahrzeuge vor einer Kurve (primär Motorräder – Autos und andere Verkehrshindernisse sollte man davor schon überholt haben!).
* Anti-Dive-System – Aus dem englischen: Anti-Tauch-Vorrichtung; soll das starke Eintauchen der Telegabel beim Bremsen verhindern, funktioniert aber genauso wenig wie das von dem Amsterdamer Joop de Dijver erfundene Dijve-System, dass das Versinken von in die Gracht gefallenen Fahrrädern verhindern soll.
* Anlasser am Daumen – Bezeichnung für Motorradbesitzer, die ihre Maschine mit dem Daumen (E-Starter) starten statt mit einem Kickstarter (abschätzig)
* Ape Hanger – Affenschaukel, Lenker mit sehr hohen Enden (Tief sitzen, weit greifen oder Nie wieder Achselschweiß) auch: 8×4-Lenker
* Applauskurve – fahrerisch anspruchsvolle Kurve auf einer anerkannten öffentlichen Heizstrecke. An Wochenenden versammeln sich dort Zuschauer, um besonders gelungene Durchfahrten oder auch Abflüge(in der Regel Kaltverformung des Krads) zu beklatschen.
* Aquarium – Integralhelm
* Arschheizung – s. Seatpipe
* Asphaltfräse – extrem schmale Reifen („Straßenflex“)
* aufduttln – beabsichtigtes (zum Zwecke des Duttl-Anschleifens) oder unbeabsichtigtes (Lowsider) Aufsetzen der Boxerzylinder einer BMW am Asphalt
* aufschippen – ordentlich am Gas drehen.
* aufschnupfen – vorausfahrende Konvois „als Line zu sich nehmen“, also überholen
* aufzünden – auf der Rennstrecke fahren
* ausdrehen – erst dann in den nächsten Gang schalten, wenn der Motor seine Höchstdrehzahl erreicht hat
* ausreiten – s. Hanging Off, auch normale Ausfahrt auf der Hausstrecke
* auswringen – ausdrehen bis in den roten Bereich
* Autofahrer – natürlicher Feind des Motorradfahrers. Autofahrer versuchen ihre Beute vornehmlich durch falsches Abbiegen und Schneiden zu erlegen, was nur bei kleinen Krads und sehr bequemen Kradfahrern funktioniert. Motorradfahrer revanchieren sich durch Rechtsüberholen und Fingerzeigen. Es solle schon Kradfahrer gesichtet worden sein, die sich bei Autofahrern für deren Fahrfehler mit dem Abschlagen der Autoaussenspiegel bedanken.