Antwort auf: Motorradfahrer Wörterbuch ;)

Home Foren Aktuelles und Informationen Motorradfahrer Wörterbuch ;) Antwort auf: Motorradfahrer Wörterbuch ;)

#1089
Vladimir
Gast

Das Motorrad-ABC

A wie „Auspuff“
Bis zu 300°C heißes Metallrohr. Dient zum Versengen von Waden und Oberschenkeln.

B wie „Bolizei“
Natürlicher Feind des Motorradfahrers. Findet den „A“ wie Auspuff meistens zu laut

C wie „ceigen sie mal ihre papiere“
Der erste Satz eines Bolizisten und meistens der letzte vor der Stilllegung Ihrer Maschine

D wie „Ducati“
Altes italienisches Zahlungsmittel, gibt es auch als Gold-Ducati.

E wie „Enduro“
Eine Art Gartengerät, dient zum Entfernen seltener Pflanzen in Naturschutzgebieten.

F wie „FuckOff“
Traditionelle Grußformel zwischen Motorradfahrern und Autofahrern.

G wie „Gulli“

* Geselliger Treffpunkt für Motorradfahrer, an dem man sich traditionell zum Ölwechsel trifft.
* Gummikuh, Zweirad für Herren mit Testosteronmangel

H wie „Hummel“
Sehr, sehr schnell entgegenkommendes Hochgeschwindigkeitsgeschoss, das versucht dem Motorradfahrer den Helm vom Kopf zu schiessen.

I wie „Inbusschlüssel“
Nützliches Werkzeug, aber im Bus nützt es ihnen nichts, sie müssen es schon im Gepäck haben.

J wie „Japaner“
Sammelbegriff für fernöstliche Zweiräder. Auch „Reisbrenner“, „Reiskocher“, „Reisschüssel“.

K wie „kesengte sau“
Hochgeschwindigkeitsfahrer, hinterlässt meist lautes Dröhnen und Frau mit zwei Kindern.

L wie „Lederkombi“
Ideales Kleidungsstück für Motorradfahrer. Hält im Sommer mollig warm und im Winter schön kühl.

M wie „Mutter“
Anderes Wort für „Schraube“ oder „Freundin“. Ursprung des beliebten Bikerspruchs „an dieser Mutter würde ich gern‘ mal schrauben“

N wie „Naked Bike“
Unbekleidetes Motorrad, darf erst ab 18 gefahren werden.

O wie „Ostchinesisches Meer“
Voller Wasser, zum Motorrad fahren völlig ungeeignet.

P wie „Platsch“
Meist tödliche Begegnung zwischen Insekten und Motorradfahrern

Q wie „Q-scheiße auf der Fahrbahn“

* Bei Motorradfahrern höchst unbeliebtes Gleitmittel
* Bezeichung eines bayerischen Motorradtyps

R wie „rote Ampel“
Nettes kleines Lämpchen, für Motorradfahrer ohne weitere Bedeutung.

S wie „Straßenverkehrsordnung“
Nettes schwarz- weißes Papier. Für Motorradfahrer ohne weitere Bedeutung.

T wie „Tausend Ausreden“
Hat jeder Motorradfahrer immer parat. Für Verkehrsrichter ohne weitere Bedeutung.

U wie „Uzzi“
Vorname „moto“, „moto uzzi“ war der Erfinder der Geländemaschinenpistole

V wie „Visier“
Meist zerkratzte, völlig undurchsichtige Plastikscheibe. Ursprungsland Arabien, dort auch als Großvisier bekannt.

W wie „Wellensittig“
Selbst mit Rennmaschinen schwer zu erlegen.

X wie „X und hopp“
Synonym für problemlose Altölentsorgung

Y wie „Yamaha“
Siehe Hauptartikel dazu

Y wie „Yawasaki“
nein!

Y wie „Yarly Davidson“
NEIN!

Y wie „Yündapp“
JAAAAAA!

Dann eben weiter! Z wie „Zamaha“
Genau, jetzt stimmt`s! (ZÜNDAPP GILT NICHT!)